Buchtipp: „Gelöscht“

In Bücher, Filme, Serien, Magazin, Tipps by May

https://readforthethrill.files.wordpress.com/2013/06/gelc3b6scht.jpg

Kyla ist 16 Jahre alt. Das ist alles was sie über sich weiß. Im Moment nutzt sie ihre letze Chance, das weiß sie auch. Das schlimmste was sie weiß, ist, dass sie das alles verdient hat. Es ist ihre Strafe – oder ihr Neuanfang. Kyla hat in ihrer Vergangenheit Schreckliches getan. So muss es gewesen sein, sonst hätte man ihre Erinnerungen nicht gelöscht.

Kyla wurde geslated.

Das passiert mit allen Verbrechern in der Zukunft. Es droht ihnen nicht mehr der Tod oder das Gefängnis. Ihr altes Leben wird resettet, alles beginnt von neuem. In ihrem neuen Leben werden sie überwacht. Das Levo, eine Art Armband, überprüft die Gefühle der Slater. So ist es ihnen nicht möglich aus Wut, Trauer oder Angst heraus zu handeln. Denn das Levo tötet den Träger, wenn er sich diesen Gefühlen hingibt. Es ist wichtig sich gut unter Kontrolle zu haben. Das weiß auch Kyla. Sie ist jedoch machtlos gegenüber ihren Albträumen, die sie jede Nacht heimsuchen. Im Schlaf flüchtet sie – vor was oder wem weiß sie nicht. Das ist aber das einzige Problem das Kyla hat. Vorerst. Denn Kyla ist anders. Sie ist nicht der typische Slater, nicht dankbar ein neues Leben führen zu dürfen. Sie hat nicht das unerschütterliche Slaterlächeln auf den Lippen. Denn sie weiß, dass es keinen Grund zum Lächeln gibt. Etwas in ihr will raus.

Als Kyla Ben kennenlernt, weiß sie, dass sie nicht alleine ist. Ben ist auch anders. Beide treffen auf eine Organisation, die gegen das Slaten handeln will. Ihr Grund dafür:

Nicht nur Kriminelle werden geslated. Die Kriminellen sind mittlerweile die, die slaten.

Achtung Hochspannung!

Der Science-Fiction Thriller von Teri Terry erschien 2012 und ist Auftakt zur „Gelöscht“ Trilogie. Die folgenden Bände heißen „Zersplittert“ und „Bezwungen“ und handeln von Kylas Suche nach ihrem wahren Ich. Auf den ersten Blick schien das Buch etwas kitschig, sprich nichts „außergewöhnliches“ für die heutige Jugendliteratur. Aber der erste Eindruck kann täuschen, genau wie hier. Wenn man einmal anfängt zu lesen, ist es unmöglich aufzuhören. Die Spannung reißt einen mit ins Geschehen. Ebenfalls anders als erwartet war die mit eingeflochtene Liebesgeschichte von Kyla und Ben. Spannung und Liebe – zwei Gegensätze die wunderbar  in diesem Bestseller harmonieren. Mein Tipp: Unbedingt lesen!

Die Trilogie könnt Ihr in der Stadtbibliothek ausleihen
Hier online checken, ob gerade verfügbar!
Oder im Buchhandel kaufen:
Teri Terry: Gelöscht
Coppenrath-Verlag, 432 Seiten
ISBN 978-3-649-61183-7