DIY #17 – Individuell gestalten mit Sprühlack

In Beiträge, Magazin, Tipps by PikLeave a Comment

Im Internet finden sich Unmengen an DIY´s, nicht zuletzt hier auf mg-act! Es gibt so viele tolle Ideen und wunderschöne Ergebnisse, aber seien wir mal ehrlich, nicht jeder setzt diese auch tatsächlich in die Tat um. Das ist wie mit Tasty-Clips – Abermillionen von kurzen Kochvideos, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, aber wie viele Gerichte kocht man am Ende nach?! Wer jetzt den Zeigefinder erhebt und sagt „Hey, ich mache das ständig“, der soll sich hier nicht auf den Schlips getreten fühlen. Ganz im Gegenteil, das ist wirklich eine coole Sache. Für alle anderen heißt es aber: Aufgepasst, wir präsentieren euch heute ein DIY mit (zumindest beinahe) hundertprozentiger Gelinggarantie. Ausreden sind zwecklos!

Ihr braucht eigentlich nur eine Sache: Sprühlack! Mal abgesehen von der Vielfalt an bunten Farben, die euch da geboten werden, sind vor allem Gold, Silber und Kupfer beliebt. Auf in den Bastelladen oder einen Baumarkt, schnappt euch die Dose eurer Wahl und schon kann das wilde Sprühen beginnen. Aber versprecht mir, dass ihr folgende Regeln einhaltet, damit auch sicher nichts schiefgehen kann:

a) Lest die Packungshinweise aufmerksam!

b) Lackiert wird nur in gut belüfteten Räumen oder noch besser im Freien, am besten bekleidet mit einem gelben Sack!

c) Deckt alles ab, was nicht besprüht werden soll, ich empfehle alte Zeitungen! Und seid da ruhig großzügig!!

d) Sorgt dafür, dass die Oberfläche eures Zielobjektes sauber und trocken ist.

e) Schüttelt die Flasche vor der Anwendung einmal ordentlich!

f) Macht vorab einen Farbcheck auf einem anderen Untergrund, z.B. der Zeitung!

g) Sprühabstand: 30cm!

h) Bewegt die Dose bei den Benutzung gleichmäßig – von links nach rechts und unten nach oben!

i) Geht zwei bis dreimal drüber!

j) Gebt eurem Werk Zeit zum Trocknen!


Jetzt ist nur noch die Frage: Was soll besprüht werden? Das können Dinge sein, die schon in eurem Zimmer stehen, aber dringend einen neuen Anstrich gebrauchen können. Oder wie wäre es mit einer Vase? Dafür einfach ein leeres Glas nehmen, ob von sauren Gurken, Marmelade oder Schattenmorellen. Und wenn ihr keine Vase braucht, dann nutzt doch das obligatorische leere Senfglas und gestaltet euch euren individuellen Stiftehalter oder versucht euch an einem Windlicht – für den Ombre-Effekt nur den oberen Teil des Glases besprühen oder tolle Muster erzeugen, indem ihr vorher einige Flächen abklebt!

Ihr merkt, euch sind keine Grenzen gesetzt. Wer also schnell für ein paar neue Highlights in seinem Zimmer sorgen möchte, sollte zur Dose greifen 🙂

Für weitere Ideen könnt ihr auch hier vorbeischauen:

DIY Wohndeko mit Spraydosen

Kreativ sein mit dem Edding Permanent Acyrlspray

DIY Lampenschirm in Pastellrosa und Kupfer

 

Leave a Comment

sechzehn − 10 =