Film-Tipp: „Jurassic World“

In Bücher, Filme, Serien, Magazin by Pik


Blutrünstige Saurier, spannende Actionszenen und grandiose Effekte – ein neuer Film der Erfolgsreihe „Jurassic Park“ bricht momentan in den Kinos alle Rekorde. „Jurassic World“ brauchte nur 13 Tage um die 1-Milliarde-Dollar-Marke zu knacken – Weltrekord! Außerdem kann der Saurier-Streifen das erfolgreichste zweite Wochenende (Filmstart: 11. Juni) mit 106,6 Millionen eingespielten Dollar auf seinem Konto vermerken – erneuter Weltrekord!

Worum geht’s?

Mehr als 20 Jahre sind die Ereignisse der letzten Filme bereits her. Mitlerweile hat sich der Jurassic Park von dem Schrecken erholt und ist nun wieder eine beliebte Attraktion. Doch der Park-Manager möchte das Geschäft mit den Dinosauriern ankurbeln, um noch höhere Besucherzahlen zu erreichen. Seine Forscher entwickeln einen neuen, größeren und stärkeren gentechnisch-manipulierten Dino-Hybriden: den Indominus Rex, der selbst den T-Rex in den Schatten stellt.
Wie in allen Jurassic Park Filmen nimmt der Saurier bald seine Jagd auf die Menschen auf. Der Ex-Soldat Owen (gespielt von Chris Pratt) ist im Umgang mit Dinosauriern geübt und versucht die Bestie zu bekämpfen. Der Plot ist also nichts Neues, doch die gigantischen Saurier sind sensationell animiert. In 3D kommt das ganze Können der Hollywood-Tricktechniker zur Geltung. Hier ein kleiner Vorgeschmack: