#ModernNostalgia – Popkultur in klassischen Gemälden

In Beiträge, Berichte & Reportagen, Magazin by PikLeave a Comment

Dave Pollot aus New York präsentiert seine Werke unter anderem auf seiner Website, die größte Aufmerksamkeit erlangen diese allerdings auf Instagram. Dort zeigt er Gemälde aus unterschiedlichsten Epochen, immer gemischt mit einer witzigen Prise Modernität. Wie kommt der Künstler auf diese Idee? Beim Betrachten alter Ölbilder auf Flohmärkten und Second-Hand Shops dachte er, man könnte ihnen doch ein humorvolles Detail beifügen – gedacht, getan. Unter den von ihm neu gestalteten Werken finden sich zum Teil auch sehr bekannte Gemälde. Das Original lässt sich also trotz der neuen Elemente immer noch erkennen. Von seinen kreativen Epochenspielereien erhaltet Ihr hier einen kleinen Einblick.

Wer hier genau hinschaut, sieht dass die beiden Figuren sich perfekt in die Malerei einfügen . Die beiden Droiden R2D2 und C3PO aus dem Science-Fiction Klassiker Star Wars schlendern gemütlich durch die Straße. Seit Jahrzehnten erobern sie die Kinoleinwände, hier nun die Leinwand des Malers.

View this post on Instagram

Recalculating… #r2d2 #c3po #flashbackfriday

A post shared by Dave Pollot Art (@davepollotart) on

Nanu, irgendwie kommt Euch das Gemälde bekannt vor?! Diese geschwungenen blauen Linien im Hintergrund, aber das Gesicht ist ein ganz anderes. Dave Pollots Kommentar unter seinem Bild verrät es: Potato Head aus dem Animationsfilm Toy Story nimmt Vincent Van Goghs Platz ein. Genau wie Van Gogh fehlt der Figur ein Ohr.

„Der Schrei“ von Edvard Munch aus dem Jahre 1893 gilt als Wegbereiter der Epoche des Expressionismus und ist eines seiner berühmtesten Bilder. Der normalerweise weit aufgerissene Mund der Figur verdeckt der Künstler wird verdeckt durch ein Pop-Up, das jeder kennt, der ein Smartphone besitzt. Der Schrei verstummt.

Was das Krümelmonster wohl als nächstes malen wird? Wer einen Blick auf die Wand wirft, könnte es schon erahnen. Seine Liebe zu Keksen ist unverkennbar.

Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Dave Pollot bietet. Er ergänzt seinen Account stetig mit weiteren Anspielungen auf Film- und Fernsehgeschichte und anderen modernen Elementen, die sich in klassischen Gemälden wiederfinden. Wer Lust hat, kann dort gerne einmal vorbeischauen!

Leave a Comment

drei × 3 =