Skurrile Sportarten

In Beiträge, Magazin, Tipps by Alina KoppLeave a Comment

Wer kennt es nicht. Irgendwie will man mal wieder so richtig ins Schwitzen kommen, aber dann will man sich doch nicht so richtig im örtlichen Fußballverein wohlfühlen, oder wird im Schulsport mit Völkerball und Geräteturnen getriezt. Zum Glück gibt es mittlerweile so viele skurrile Sportarten, dass sich eigentlich jede/r irgendwo einfinden kann. Falls Ihr bisher also eher der Meinung wart, dass Sport doch vielleicht an Mord grenzt, oder Ihr einfach mal etwas Neues ausprobieren wollt: Hier ist unser Guide zu alternativen Sportarten rund um Mönchengladbach und Umgebung.

Quidditch

Für alle eingefleischten Harry-Potter-Fans, die nie einen Brief aus Hogwarts erhalten haben, ein Muss. Da wir Muggel keine fliegenden Besen bedienen können, reitet man eben auf einem Plastikrohr übers Feld. Quidditch wird zur Kontaktsportart, die Elemente aus Handball, Rugby und Dodgeball enthält. Ansonsten ist alles wie gehabt: ein Klatscher-Treffer setzt eine/n SpielerIn außer Gefecht, ein Quaffel-Tor gibt Punkte, und der gefangene Schnatz beendet das Spiel. Dieser ist in der Socke eines besonders wendigen, unparteiischen Spielers versteckt, der den SucherInnen so lange zu entkommen versucht wie es geht. Der Deutsche Quidditch Bund legt darüber hinaus Wert darauf, dass immer in gemischtgeschlechtlichen Mannschaften gespielt wird, sodass sich Menschen jeden Geschlechts beim Spielen willkommen fühlen dürfen. Falls Ihr Lust habt mal ein bisschen Quidditch auszuprobieren, schaut doch mal bei den Düsseldorf Dementors oder bei Quidditch Krefeld vorbei.

Gepostet von Düsseldorf Dementors Quidditch am Sonntag, 6. Mai 2018

Highland Games

Wer eine Liebe zum schottischen Brauchtum pflegt und Spaß an einem Sport mit ein bisschen mehr Wucht hat, sollte sich mal bei den Wallace Warriors Crefeld melden. Dort kann man sich in Disziplinen wie Baumstammslalom (mit einem geschulterten Baumstamm um Hindernisse rennen), Fasslaufen (eine Art Staffellauf nur mit Fässern) oder Tauziehen messen. In gutem Traditionsbewusstsein wird der Sport dabei auch im Kilt und im vereinseigenem Polohemd ausgeübt. Und das machen die Warriors auch sehr erfolgreich: 2015 wurde das Damenteam sogar zum dritten Mal Deutscher Meister und bewiesen ihre Stärke in der Disziplinen wie der „Stone of Manhood“, bei der ein 65 Kilo schwerer Stein auf ein Podest gehoben werden muss.

Gepostet von Wallace Warriors Crefeld 2011 e.V. am Montag, 16. April 2012

Jugger

Jugger wurde eigentlich für den Film „Die Jugger – Kampf der Besten“ aus dem Jahr 1989 erfunden, in dem der Sport einer Art modernen Gladiatorenkampf gleicht. Im realen Leben ist es ist zum Glück nicht so gefährlich wie auf Leinwand: Beim Jugger geht es darum, einen länglichen Spielball „den Jug“, in ein Ziel auf der generischen Spielfeldseite „das Mal“ zu platzieren. Dabei haben die SpielerInnen unterschiedliche Aufgaben: Die LäuferInnen dürfen den Jugg in die Hand nehmen und werden dabei von den PompferInnen beschützt, die mit langen, schaumstoffgepolsterten Stäben und Morgensternen versuchen die GegnerInnen in die Enge zu treiben. Der nächste aktive Verein ist der CERVISIA ULTIMA E.V. aus Duisburg. Auch in diesem Sport gibt es keine Geschlechtertrennung, sodass sich jede/r willkommen fühlen kann.

Na, neugierig geworden? Vielleicht war ja hier schon etwas dabei, was Euch Lust auf ein bisschen Bewegung macht. Wenn nicht, bleibt am Ball: Der Blick über den Spielfeldrand kann nie schaden. 😉

Leave a Comment

18 + sechzehn =