Spargelinfos für Spargelgenießer

In Beiträge, Berichte & Reportagen, Magazin by PikLeave a Comment

Liebe Leute, wer die Spargel- und Erdbeerstände noch nicht gesehen hat, der sei nun informiert: Die Spargelzeit hat endlich wieder begonnen! Die einen hassen ihn, die anderen lieben ihn. Dieser Text richtet sich vor allem an die SpargelliebhaberInnen! Denn abgesehen davon, dass er wunderbar schmeckt, gibt es noch einiges über ihn zu erfahren. Wusstest zum Beispiel, dass es eine Spargelsorte namens Rambo gibt? Nein?! Dann auf zu weiteren Fakten!

Markt, Gemüse, Grün, Kochen, Gesund, Lebensmittel

Ursprung

Seinen Ursprung hat der Spargel in Vorderasien. Von dort verbreitete er sich nach Nordafrika sowie West- und Mitteleuropa. Bereits die Griechen nutzten ihn als Gemüse und Heilpflanze. Dass Spargel schon seit Langem zu den höherpreisigen Gemüsesorten zählt beweist übrigens die 304 n. Chr. erlassene „Spargelhöchstpreis Verordnung“. Schon damals musste man zusehen, dass der Preis des Gemüses nicht durch die Decke ging.

Höherpreisiges Gemüse

Doch warum ist der Spargel eigentlich so teuer? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Um Spargel zu ernten braucht es Zeit, Durchhaltevermögen und einen starken Rücken, denn die Ernte ist mühsam – jede einzelne Stange muss per Hand aus der Erde gezogen werden. Das gilt vor allem für den weißen Spargel, denn dieser wächst unter der Erde und wird gestochen, während der Grünspargel direkt an der Sonne wächst.

Ende der Spargelsaison

Alljährlich am 24. Juni, dem Johannistag, endet die Spargelsaison zudem auch schon wieder und das hat auch einen besonderen Grund. Damit es im nächsten Jahr wieder genügend leckere Stangen gibt, bedarf es ausreichend Zeit, sodass sich ein grüner Busch bilden kann. Von da an sind es bis zu ersten Frost mindestens 100 Tage, so die Faustregel. Um für das nächste Jahr ausreichend Kraft zu tanken, muss entsprechend viel Zeit eingeplant werden.

Spargel, Sonnenuntergang, Spargelfeld, Gemüse

Spargelmuseen

Wem diese Infos zum Thema Spargel übrigens noch nicht ausreichen, der kann das ganz noch auf die Spitze treiben und eines der drei deutschen Spargelmuseen besuchen. Die sind jedoch nicht gerade um die Ecke, sondern finden sich in Bayern, Brandenburg und Niedersachsen, aber für echte Spargelfreunde ist kein Weg zu weit 😉

Rezeptvorschlag

Wir wollen das Ganze natürlich nicht ohne einen Rezeptvorschlag enden lassen. Aber nicht mit irgendeinem, sondern mit Spargel-Cordon Bleu! Schaut rein, falls euch das Wasser bereits im Munde zusammenläuft.

Leave a Comment

14 + 10 =