Webvideopreis 2015

In Berichte & Reportagen, Magazin, Musik & Spiele by Pik

Quelle: sxc.hu

AnnenMayKantereit gewann in der Kategorie Bestes Musik Video © Deutscher Webvideopreis


Fernsehen war gestern. Immer öfter lassen wir die Flimmerkiste ausgeschaltet und schauen uns Videos auf Youtube an. Die sind mittlerweile zu einer eigenen Kunstform geworden und bekommen nun endlich das, was sie verdienen – eine Preisverleihung, in der nur Youtuber und ihre Videos ausgezeichnet werden.
Am vergangenen Samstag wurde in Düsseldorf zum fünften Mal der Deutsche Webvideopreis verliehen. Die Auszeichnung würdigt Youtuber, die mit ihren Videos auf eine besonders künstlerische und unterhaltsame Art und Weise aktuelle Themen aufgreifen und damit eine großes Publikum begeistern. In 19 Kategorien traten sie gegeneinander an. Viele von ihnen sind in ganz Deutschland bekannt. Dass Youtube ein Karrieresprungbrett sein kann, hat der Live-Act Jasmine Thompson bewiesen. Die erst 14-Jährige hat bei Youtube 166 Millionen Videoabrufe ihrer Musikvideos. Momentan ist sie mit Felix Jaehn auf Platz 1 der deutschen Singlecharts. Webvideos sind aktuell, kritisch und haben eine enorm große Reichweite. Jeder kann mit seinem Video und seiner Aussage Menschen auf der ganzen Welt erreichen und ansprechen. Wir stellen Euch drei Gewinner des Webvideopreises 2015 vor, die mit ihren Videos genau das schaffen.

Space Frogs

Das Comedy-Duo Space Frogs gewann mit dem zweiten Teil ihrer Serie „Wenn Werbung ehrlich wäre“ in der Kategorie Comedy. In ihren Videos nehmen sie die Scheinwelt der Werbung auf den Arm und zeigen schonungslos wie diese uns Tag für Tag mit ihren Versprechen versucht zu manipulieren.


AnnenMayKantereit

Der Webvideopreis für das beste Musik Video ging an AnnenMayKantereit. Das Video zum Song „Barfuß am Klavier“ ist allein auf seine Stimme reduziert und ist so ehrlich wie der Song.
In Nahaufnahme sieht man den Sänger mitten auf der Straße am Klavier sitzen, ab und zu fahren Autos und Fahrräder an ihm vorbei.


darkviktory

Mit dem ersten Teil seines neuen Projektes entschied der Youtuber darkviktory in der Kategorie Best Video oft the Year das Rennen um den heißbegehrten Webvideopreis für sich. In seinem selbst gezeichneten Clip „TubeClash – Episode 01“ treffen Youtube-Sternchen auf einer Insel aufeinander. Die Zuschauer konnten im Vorfeld entscheiden, wer die Reise antreten soll und was auf der Insel passiert.